Responsive Joomla Templates by BlueHost Coupon

Zentralasien

Bevölkerung und Sprache

In Zentralasien sind viele Nationen sowie Sprachen vertreten, z.B. Usbeken, Kasachen, Kirgisen, Turkmenen und Tadschiken. Das meiste Gebiet ist nur dünn besiedelt, doch die Geburtenrate steigt und die Bevölkerung wächst.

Wirtschaftliche Situation

Die Löhne in Zentralasien sind sehr niedrig und die Arbeitslosenquote liegt bei rund 20%. Die Bevölkerung lebt als Selbstversorger hauptsächlich vom Ackerbau und der Viehzucht. Nur etwa 10% der Menschen arbeiten in der Industrie. Aufgrund der mangelnden sozialen Absicherung in dieser schlechten wirtschaftlichen Situation wandern viele aus. Zentralasiatische Staaten gehören zu den Ländern mit den höchsten Korruptionsraten. Vor allem Unternehmen leiden darunter.

Religion

Zentralasien ist besonders islamisch geprägt. 70% der Bevölkerung sind bekennende Muslime. So stehen rund 150 evangelische Kirchen mehr als 3.000 Moscheen gegenüber.

Der Islam gewinnt in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht immer mehr an Bedeutung. Das neue Religionsgesetz zwingt Gemeinden zur Registrierung. Ohne Registrierung ist die Versammlung und Religionsausübung verboten. Wird die Genehmigung beispielsweise aufgrund der zu geringen Mindestmitgliederzahl versagt, können sich Gläubige nur heimlich bei Nacht treffen. Mit Drohungen, Verhören und Geldstrafen gehen Behörden gegen Mitglieder von nichtregistrierten Gemeinden vor. Aufgrund von Vorwürfen illegaler Religionsausübung ist es auch schon zu Hausdurchsuchungen und Verhaftungen von Christen gekommen. Mehrere Christen, die christliche Literatur weitergegeben oder das Evangelium unter Muslimen verkündet haben, sind verhaftet, bedroht oder angegriffen worden.

SPENDEN      KONTAKT     DATENSCHUTZ     IMPRESSUM

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen